Über uns

Gasthaus Saaleaue "Zur grünen Gurke"

Idyllischer Biergarten in der Kur- und Weinstadt Bad Kösen.

Besonders herzlich begrüßen wir Sie in unserer Gaststätte "Saaleaue", im Volksmund auch "Zur grünen Gurke" genannt. Seit 1953 besteht unser Gebäude, ursprünglich von Kleingärtnern der anliegenden zahlreichen Parzellen als notwendiges Vereinslokal errichtet.

In den Folgejahren mit einem Mehrzweckraum und einer Kläranlage ergänzt, konnten hier im Mai 1974 die ersten Gäste aus Stadt und Umgebung begrüßt werden. Idyllisch am Ufer gelegen, unweit der Bundesstraße B87, eröffnet sich dem Gast ein schöner Blick auf die jenseits der Saale gelegenen bewaldeten Berghänge und den ruhig darauf hinfließenden Strom.

Diese Ruhe überträgt sich auf den Besucher. Schon im frühen Mittelalter ließ sich in unmittelbarer Nähe der Mündung des sogenannten Scheitbaches eine sorbische Familie nieder, die ihren Wohnsitz "Lochowitz" (d.h. sumpfiger Ort) nannte. Mit dem Wasser der Saale betrieb sie eine kleine Wassermühle, die im Ausgang des Mittelalters dem Hochwasser zum Opfer fiel.

Mit der Erborung der Solequellen 1727-1731 diente dieser Bach dem Holztransport des aus Thüringen angeflößten Brennholzes, welches für die Salzsiederei erforderlich war. Fuhrwerke übernahmen dann die Fracht hier am Bach, der am Ende des alten Saaledammes aus der Klosterzeit dahinplätscherte. Seit den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts bewirtschafteten zwei Bauern aus Bad Kösen das Ufergelände, das später in die Hände der Kleingärtner kam.

Heute suchen Menschen aus nah und fern in den fast 400 Gärten Ruhe und Entspannung. Unser Gasthaus hilft ihnen, eine Stätte der Zusammenkunft und Bewirtung zu bieten.

Zu uns kommen Touristen mit dem Auto, per Rad, zu Fuß oder als Wasserwanderer. Zwei Mehrzweckräume und ein Freisitz bilden unseren gastronomischen Rahmen.

Außer Haus halten wir nach Ihren Wünschen die Anlieferung eines kalten Buffets für unterschiedliche Feiern bereit, nehmen gern Gäste von Familienfesten oder Klassentreffen in unseren Räumen oder dem Freisitz auf.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in der "Saaleaue".